Archiv Dezember 16, 2020

„Hass heißt Hausverbot!“

Zusammen mit dem Hausprojekt Kolle aus Frankfurt am Main haben wir von Niemand wird vergessen e.V. ein Projekt zu rechten Codes herausgebracht. Entstanden ist u.a. dieses Plakat, mit freundlicher finanzieller Unterstützung von der Amadeu Antonio Stiftung. Herzlichen Dank nochmal an alle Beteiligten!

weitere Infos: https://kolle-frankfurt.de/ https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/

Bleibt gesund!

Leider leidet auch unsere Vereinsarbeit aktuell unter der Pandemie, sodass wir unsere geplanten Projekte erstmal verschieben mussten. Um nicht ganz untätig zu sein, nutzen wir gerade unser Homeoffice. 🙂

Wir trauern um die Opfer von Hanau

Wir sind schockiert, traurig und wütend über den schrecklichen rechten Terroranschlag in Hanau. Wir möchten allen Angehörigen und Überlebenden unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken.

In Gedenken an Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kalojan Velkov, Vili Viorel Păun, Said Nesar Hashemi, Fatih Saraçoğlu, Frau Rathjen und alle Opfer rechter, rassistischer, antisemitischer, antiziganistischer Gewalt. Wir werden sie nicht vergessen.